Kennst du auch dieses Gefühl von Überforderung, wenn du versuchst mit deinem Körper oder auch mit anderen zu reden, und sie wollen oder können dich einfach nicht verstehen?
Bist du auch manchmal genervt, weil du schon so viel gemacht, transformiert, geklopft, o.ä. hast, aber immer wieder das gleiche Thema kommt?
Merkst du durch deine körperlichen Symptome, dass bei dir im Unbewussten ganz viel Konfliktpotential liegen muss, aber du kommst nicht ran oder nur in Ameisenschritten weiter?
Überreagiert dein Körper manchmal in Wutausbrüchen o.ä., obwohl du das nicht wirklich willst?

Diese Kommunikationsprobleme im eigenen Körper haben Auswirkungen auf die Umwelt.
Auf das Verhältnis mit dem Chef oder den Kollegen, den Nachbarn, dem Partner, den Eltern, den Geschäftspartnern, …
Wenn wir das ignorieren und ins Unbewusste drücken, weil wir die Emotionen nicht fühlen wollen, führt das früher oder später zur Krankheit.
Deshalb ist es sinnvoll als Prävention für die eigene Gesundheit und eine gesunde Gemeinschaft, bei sich selbst und diesen Kommunikationsproblemen im eigenen Körper anzufangen.

Wirkliche Freiheit beginnt, wenn du in jeder Minute die verschiedenen Möglichkeiten erkennen kannst, und für die Entscheidung die freie Wahl hast

Dafür braucht es eine gute Kommunikation zwischen Kopf und Körper.
Das ist manchmal eine Herausforderung, da sie verschiedene Sprachen sprechen.
Der Kopf mit der Sprache der Gedanken und der Körper mit der Sprache der Gefühle.

Bei einer Entscheidung fragt der Kopf „Ist es richtig? Geht es in die richtige Richtung?“ und der Körper „Fühlt es sich gut an? Habe ich Freude dabei mitzumachen?“.
Wenn beide dieselbe Entscheidung treffen, ist es für uns kohärent und harmonisch und damit gesund.
Beide fühlen sich gehört und gesehen und wir sind im Flow.

Bei Kommunikationsproblemen ist es wichtig, als erstes die Ursache einzugrenzen

1. Ist der Hauptverursacher der Kommunikationsprobleme der Kopf?

Fehlt es ihm an Klarheit und Fokus?
Lässt er sich von den Dramen und interessanten Geschichten anderer so sehr ablenken, dass er selbst nicht ins Handeln kommt und das eigene Leben verpasst?
Weiß er nicht, wo er hin will?
Fährt er sich in ewigen Planungen, Schattenkämpfen und Gedankenkreisen fest?
Hat er Probleme mit Autoritäten, Regeln und festen Strukturen anderer und kommt deshalb auf die Idee, in den Kampf mit der Welt einzusteigen?
Kann er ruhig und in seiner Neutralität beobachten, wie die Welt sich entwickelt?

2. Ist der Hauptverursacher der Kommunikationsprobleme der Körper mit seinem riesigen Bauchgehirn?

Kannst du nicht das umsetzen, was du willst, weil dein Körper nicht mitspielt?
Zeigt er dir über Symptome oder Schmerzen, dass er dir was zu erzählen hat, was du nicht verstehst?
Fährt er sich in Ängsten, Zwängen, Ärger oder anderen Emotionen fest?
Fühlst du, dass du nicht im Gleichgewicht bist?
Kann er in Ruhe, Frieden und Geborgenheit auf dieser Welt schauen, ohne ihren Schmerz und ihr Leid in sich aufzusaugen?

Wer braucht von dir aktuell mehr Unterstützung?

der Kopf (1) oder der Körper (2)?

Hanf ist Unterstützung für den Körper. Er gibt dem Körper die Kraft sich klarer auszudrücken.
Rezeptoren für CBD, dem Hauptwirkstoff der Hanf-Produkte von Kannaway, befinden sich im ganzen Körper und sind besonders reichhaltig in den Nervenzellen des peripheren Nervensystems (dem „Bauchgehirn“) zu finden.

Zur Kommunikation braucht es einen stabilen Kopf mit klarer Führung.

Dein Mentor des Studiennetzwerks (mehr dazu steht hier) kann dich dabei unterstützen, mentale Klarheit zu bekommen, so dass du dich besser auf das, was du willst, fokussieren kannst.
Wenn das nicht ausreicht, ist es besser für deine Prävention mit den Produkten von 4Life anzufangen und damit deinem Gehirn die Energie zu geben, den Körper klar zu führen.

Doch wie kann der Kopf die Gefühle des Körpers verstehen?

Denken funktioniert dort nicht, sondern nur zielorientiertes Handeln, das dem Körper gut tut und ihm gefällt.
Wenn zielorientiertes Handeln nicht funktioniert, braucht dein Gehirn Unterstützung. Dann solltest du im Schritt davor mit Handeln anfangen 😉

Wie fühlt der Körper sich wohl? Was gefällt ihm?

Für die Gefühle des Körpers hat jeder andere Worte, ich beschreibe es als Gefühle von Zufriedenheit, innerer Freude, Geborgenheit, in meiner Mitte sein, Stille und Weite, im Fluss sein, glücklich sein.
Es ist manchmal etwas paradox, d.h. ich kann auch in tiefer Trauer glücklich sein.
Die Kohärenz (also die Harmonie zwischen Kopf und Körper) ist unabhängig von äußeren Umständen.

Was tue ich, wenn sich mein Körper nicht wohlfühlt und durch Emotionen, Stress oder andere Symptome auf sich aufmerksam macht?

  1. Das, was wir uns von unserer Mutter auch gewünscht hätten:
    Ich nehme mich in den Arm, streichle mich und bleibe in einer ruhigen liebevollen Präsenz und Aufmerksamkeit bei dem Gefühl.
    Es ist nicht wichtig, dass ich es verstehe und Worte dafür habe. Das ist bei den meisten Gefühlen nicht möglich.
    Wenn es etwas Wichtiges zu verstehen gibt, dann kommt es hinterher, wenn der Körper wieder im Frieden ist, automatisch im Gehirn vorbei.
  2. Wenn das nicht reicht, frage ich meinen Körper: „Was kannst du tun, damit es dir besser geht?
    Mein Körper ist selbstverantwortlich mit einer hohen Intelligenz und weiß selbst am besten, was im gut tut.
    Es ist der Körper der zum Kühlschrank geht und nicht das Gehirn 😉
    Ich kann ihn fragen: „Wie kann ich dich dabei unterstützen?
    Die beste Variante ist dann, ihm nicht mit gelernten Glaubenssätzen, z.B. „Zucker ist schlecht“ die Freude zu versauen.
    Stattdessen kannst du die Unterstützung deines Mentors annehmen, der auch Empfehlungen hat, wenn dein Körper nur Lust auf Schokolade hat.
  3. Wenn das nicht reicht, nutze ich die 10 Herzensschlüssel von Safi Nidiaye, die du hier findest.

Wenn es mir schwer fällt, das in die Tat umzusetzen und im täglichen Leben in meinem Gleichgewicht zu bleiben, dann weiß ich, dass mein inneres Gleichgewichtssystem (endocannabinoides System) dringend Unterstützung braucht.

Deshalb unterstütze ich meinen Körper mit den Hanfprodukten der Firma Kannaway.
Sie sind für mich in dieser herausfordernden Welt, die sich gerade im Wandel befindet, ein neues Grundnahrungsmittel geworden.
Gerade wenn ich mit vielen verschiedenen Menschen mit ihren unbewussten Emotionsmassen zu tun habe, geben sie meinem Körper immer mehr die Fähigkeit, offen und flexibel und in meinem inneren Gleichgewicht zu bleiben.
Zu dieser Fähigkeit gehört aber auch ein stabiles Immunsystem.
Wenn das ätherische Öl „Immunity“ von Kannaway dafür nicht ausreicht, gibt es in unserem Präventionsprojekt die Produkte der Firma 4Life.

Coaching und Beratung kostenlos durch das Studiennetzwerk

Wenn du deinen Mentor des Studiennetzwerks unterstützt, indem du die Hanf-Produkte über ihn kaufst, so dass er dadurch Provision bekommt, können wir dir unser Gesundheitscoaching, Präventionsberatung und Training des inneren Gleichgewichts kostenlos anbieten.

Du möchtest das innere Gleichgewichtssystem deines Körpers auch unterstützen?

Dann sprich deinen Mentor des Studiennetzwerks an und nutze seine Unterstützung.
Er ist für die zwischenmenschliche Unterstützung zuständig, die die Wirksamkeit der Produkte erhöht.
Erfahre hier mehr über Preise und Bestellung.

Dieser Beitrag ist Teil der Produktschulung zu den Hanf-Produkten von Kannaway im Präventionsprojekt des Studiennetzwerks für integrative Medizin. Erfahre hier mehr darüber.

Mehr über das Präventionsprojekt des Studiennetzwerks erfährst du am 18.06.2019 um 18:30 Uhr im Vortrag in Hamburg.

Ort: Deutsches Sozialwerk, Großer Burstah 31, 20457 Hamburg (Nähe U-Bahn Rödingsmarkt/S-Bahn Stadthausbrücke)
Kosten: 10 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wie wäre es, wenn du mit mit deinem Mentor dorthin kommst?

Du hast noch Fragen, dann hilft fragen 🙂

Dafür gibt es den Kommentarbereich

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Wissen über Hanf und die Produkte

Melde dich hier an, wenn du mehr über Hanf, Humulus und die Produkte von Kannaway erfahren möchtest.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.

Mehr Wissen über den Geschäftsaufbau mit Kannaway

Melde dich hier an, wenn du mehr über den Geschäftsaufbau mit Kannaway erfahren möchtest.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.